© 2019 Förderverein Sommerwaldschule e.V.
Projekte & Förderung
Sommerwaldschule
Vom Ei zum Küken Oktober 2016 In der Schule war Frau Heger. Sie brachte uns ein Huhn mit. Sie erklärte uns viel über Hühner. Nachdem wir danach mit Frau Buckl über die Entwicklung von Hühnern im Ei gesprochen hatten, wollten wir selbst Hühner ausbrüten. Frau Heger brachte uns befruchtete Eier und einen Brutkasten in die Schule. Es konnte losgehen. Wir wussten, dass die Eier Wärme und Luftfeuchtigkeit brauchten. Im Brutkasten war eine Temperatur von 38°C. Wir stellten zwei kleine Schüsseln mit Wasser in den Brutkasten. So konnten wir die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreichten. Der Brutkasten wendete die Eier selbst. Das Wenden der Eier verhinderte, dass sich der Eidotter an der Eischale festsetzt. Als wir die Eier das erste Mal durchleuchteten, waren Adern und ein großer schwarzer Punkt zu sehen. Nach drei Wochen kamen wir morgens in die Schule. Es waren die ersten Küken geschlüpft. In manchen Eiern waren kleine Löcher zu sehen. Die Aufregung war groß. Frau Buckl und Frau Meder machten ganz viele Fotos. Wir versorgten unsere Küken jeden Tag mit Wasser und Futter. Der Käfig müsste auch täglich gereinigt werden. Die Zeit mit unseren Küken war sehr schön. Dann mussten wir leider Abschied nehmen. Frau Heger nahm sie mit auf einen Bauernhof. Milena Schweitzer und die Klasse 1 und 2
Fotos ... Fotos ...